Ordnungswidrigkeitsverfahren

Ist Ihnen ein Bußgeldbescheid ins Haus geflattert oder wurde Ihnen ein Anhörungsbogen übersandt? Meist ist es mit einem Bußgeld nicht getan, sondern es drohen Punkte in Flensburg oder gar ein Fahrverbot.

Der Vorwurf richtet sich meistens auf

 

  • Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Rotlichtverstöße
  • Abstandsunterschreitungen
  • Fahrten unter Alkoholeinfluss

 

Es ist im Rahmen dieser Verfahren erforderlich, schnellstmöglich einzugreifen, um den Entzug der Fahrerlaubnis, ein Fahrverbot, die Verhängung eines empfindlichen Bußgeldes oder eine sonstige Sanktion noch zu vermeiden.

Es droht:

  • die Verhängung eines Bußgeldes
  • der Erlass eines Fahrverbotes
  • der Entzug der Fahrerlaubnis
  • die Anordnung eines Fahrtenbuches

Wir nehmen zunächst Einsicht in die Verfahrensakten und erörtern dann mit Ihnen die richtige Verteidigungsstrategie.

Des Weiteren beraten wir Sie auch bei den zivilrechtlichen Folgen von Ordnungswidrigkeiten im Bereich des Verkehrsrechts.